Zahnriemen%2016V%20Motor%20003

Der Zahnriemen, die Wartung und Wechselintervalle

Während die Steuerkette praktisch Wartungsfrei ist, muss der Zahnriemen regelmässig nach den Vorgaben der Autohersteller erneuert werden. Der Zahnriemen unterliegt einem mechanischen Verschleiss und der Kunststoff altert auch wenn er nicht im Betrieb ist. Ölundichtigkeiten, Öldämpfe, Verunreinigungen tun weiteres. Reisst der Zahnriemen oder scheren die Zähne ab, führt das in der Regel zu einem kapitalen teuren Motorschaden. Die Nockenwelle bleibt stehen, somit bleiben einige Ventile geöffnet und die Kurbelwelle dreht, durch die Schwungmasse angetrieben weiter und die Kolben knallen unter die Ventile. So mancher Autofahrer, der sich die -bei manchen Fahrzeugen recht hohen- Kosten für den Zahnriemenwechsel sparen wollte, musste so leidvoll erfahren, dass er am falschen Ende gespart hat. Die Vorgaben der Wechselintervalle variieren sehr stark, manche müssen bei 60.000 Km, 80.000 Km oder gar erst bei 120.000 Km Fahrleistung gewechselt werden. Da ein Zahnriemen altert, ist auch die Zeitvorgabe zu beachten, ca. alle 5 bis 6 Jahre. Die Wechselintervalle müssen für jedes Fahrzeug einzeln ermittelt werden, da die Intervalle sogar ab / bis Motornummer variieren können. Die Frage ist nicht, ob der Zahnriemen reisst oder die Zähne abscheren sondern wann, wenn die Wartungsintervalle nicht eingehalten werden!
Wir reparieren mit Originalersatzteilen! Fachgerecht und wie beim Hersteller vorgesehen!
Oftmals mit mehr Liebe zum Detail! Und mit einem wesentlichen Unterschied ! Sie zahlen sicher bei uns viel weniger!
Fragen Sie uns bitte nach unseren Zahnriemensparpakete inkl. Einbau nach vorgeschriebenem Wartungsinterval für Ihr Fahrzeug!

  •                                                                                                       garantie